Antidiskriminierungsstelle des Bundes - GB_Check

Dieses explain-it handmade erklärt den Gleichbehandlungs_Check der Antidiskriminierungsstelle des Bundes.

  • Staat
  • Service
  • Politik
Es ist mal wieder Zeit für eine Zwischenbilanz: Umsatzziel? Erreicht. Marktanteil? Gesteigert. Geschlechtergerechtigkeit? Hm. Familie und Beruf lassen sich bei uns gut vereinbaren und bei der Personaleinstellung sind wir unvoreingenommen – aber reicht das? Als attraktiver Arbeitgeber möchten wir ja in allen Bereichen punkten – auch bei der Zufriedenheit unserer Beschäftigten. Und hierzu zählt maßgeblich die Geschlechtergerechtigkeit. Damit Sie dieses Ziel erreichen, gibt es jetzt den Gleichbehandlungs-Check der Antidiskriminierungsstelle des Bundes – kurz gb-check. Dieser hilft Ihnen, selbst einzuschätzen, wo Ihr Unternehmen steht, wo es Schwachstellen gibt und was Sie verbessern können. Wie das funktioniert? Zunächst einigt sich die dafür gegründete Projektgruppe darüber, welche der sechs Prüfbereiche sie analysieren möchte: Hierzu zählt beispielsweise, ob das Unternehmen Rücksicht auf Beschäftigte mit pflegebedürftigen Angehörigen nimmt. Oder: Gibt es Weiterbildungsangebote für Teilzeitkräfte? Der gb-check bietet Methoden und Werkzeuge, Geschlechter-Ungleichheiten genauer zu beleuchten. Beispielsweise können statistische Daten analysiert werden. Oder der Paarvergleich kommt zum Einsatz: Hat Frau Mayer eine schlechtere Beurteilung bekommen als Herr Yilmaz, weil sie Teilzeit arbeitet? Nachdem die Projektgruppe potentielle Schwachstellen gefunden hat, kann sie mit dem gb-check konkrete Lösungen finden. Im Fall der Beurteilungen bedarf es womöglich neuer Leitlinien, die genau festlegen, welche Kriterien maßgeblich sind. Sie sehen: Mit dem gb-check können Sie geschlechterbedingte Ungleichheiten beseitigen. Das steigert nachweislich die Zufriedenheit Ihrer Beschäftigten. Der gb-check wurde gemeinsam mit der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin entwickelt und von kleinen sowie großen Unternehmen ausgiebig getestet. Das Fazit: Der Arbeitsaufwand von circa zwei Tagen pro Prüfbereich ist überschaubar und die Ergebnisse sind es definitiv wert. Und das Zertifikat, das Sie nach dem gb-check erhalten können, zeichnet Sie als attraktiven Arbeitgeber aus. Damit sind Sie in Sachen Gleichstellung auf dem richtigen Weg und Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden das zu schätzen wissen. Also, werden Sie zum Vorbild – mit dem gb-check der Antidiskriminierungsstelle des Bundes.