Charité - Octenidin

Dieses explain-it handmade für die Charité Universitätsmedizin Berlin erklärt, wie die Octenidin Waschhandschuhe anzuwenden sind.

Charité Universitätsmedizin Berlin
  • Interne Kommunikation
  • Medizin
  • Gesundheit
  • Öffentlicher Dienst
Auf Intensivstationen stellt eine katheterassoziierte Sepsis ein großes Risiko für Patienten dar. Am häufigsten gelangen dabei die Erreger von der Haut über den Katheter ins Blut. Daher gibt es auf Ihrer Station nun keimreduzierende octenisan Waschhandschuhe für die tägliche Körperpflege der Patienten. Im Rahmen einer Studie soll deren Anwendung getestet werden. Das heißt für Sie: Alle Patienten werden während ihres gesamten Aufenthalts auf der Intensivstation ausschließlich mit den Waschhandschuhen gewaschen. Wie das genau funktioniert, erklärt Ihnen dieser Film: Eine Packung enthält 10 Handschuhe. In der Regel sind 8 Waschhandschuhe für die Ganzkörperwaschung ausreichend, zwei sind Reserve. Bei Bedarf können die Handschuhe in der geschlossenen Verpackung bei 600 Watt für 30 Sekunden in der Mikrowelle erwärmt werden. Die Handschuhe sind frei von Parfüm- und Farbstoffen und eignen sich für jeden Hauttyp. Mögliche Allergien sind zu beachten. Bei groben Verschmutzungen kann es notwendig sein diese mit Wasser und Seife zu entfernen. Anschließend muss die antiseptische Waschung wie im Folgenden beschrieben erfolgen. Bevor Sie mit der antiseptischen Waschung beginnen, führen Sie eine Händedesinfektion durch und ziehen Einmalhandschuhe an.
Die Waschhandschuhe können direkt aus der Packung verwendet werden. Mit dem ersten Waschhandschuh waschen Sie das Gesicht, den Hals und die Brust des Patienten. Achten Sie besonders auf die Bereiche um die Nase und die Ohren. Die Flüssigkeit darf jedoch nicht in die Ohren und Augen gelangen!
Mit dem zweiten Waschhandschuh waschen sie die rechte Hand, den rechten Arm und die rechte Achselhöhle, mit dem dritten die linke Hand, den linken Arm und die linke Achselhöhle. Mit dem vierten Waschhandschuh waschen Sie den Bauch und danach den Intimbereich. Für das rechte Bein verwenden Sie den fünften Waschhandschuh und für das linke Bein den sechsten.
Der siebte Waschhandschuh ist für den Rücken und der achte für das Gesäß. Achten Sie auf eine vollständige Benetzung des gesamten Körpers, inklusive der Finger, Zehen und Hautfalten. Das in den Waschhandschuhen enthaltende Octenidin soll auf der Haut verbleiben und nicht mit Wasser abgespült werden. Bei Bedarf können bereits 30 Sekunden nach Verwendung der Waschhandschuhe Pflegeprodukte oder Deodorants angewendet werden. Nach Benutzung der Waschhandschuhe entsorgen Sie diese und die Einmalhandschuhe im normalen Müll. Führen Sie danach eine Händedesinfektion durch. Häufig gestellte Fragen zum Produkt und zur Anwendung beantworten wir im zweiten Film.