iba - Artikelmanagement

Dieses explain-it handmade erklärt Artikelmanagement von iba.

  • B2B
  • Industriegüter
Herr Weiss telefoniert mit seinem Berater von der iba, Herrn Schmid. Hören wir mal rein: „Kann ich noch etwas für Sie tun?“, fragt Herr Schmid. Herr Weiss erklärt: „Eigentlich müsste ich eine Präsentation vorbereiten. Aber ständig muss ich Bestellungen für Visitenkarten, Kugelschreiber oder Putzmittel absegnen. Der Anbietervergleich kostet die Mitarbeitenden viel Zeit und hält mich von der Arbeit ab.“ „Gut, dass wir sprechen“, entgegnet Herr Schmid. „Drucksachen, Hygiene-Artikel und Schreiber gehören zu sogenannten C-Artikeln. Für deren Bewirtschaftung bietet die iba ihr umfassendes C-Artikelmanagement. Das beginnt beim breiten Produkt-Sortiment und der Beschaffung jeglicher kundenindividueller C-Artikel. Weil die iba aber viel mehr als nur Lieferant ist, reicht es von effizienter Logistik bis hin zu Zusatzservices wie der übersichtlichen Fakturierung aller Produkte, Lösungen für Geschäftsdrucksachen und der Planung und Umsetzung von Büroeinrichtungen.“
„Beim Googlen habe ich aber schon billigere Schreiber gesehen“, antwortet Herr Weiss. „Mag sein“, meint Herr Schmid. „Aber die paar Rappen wiegen die erforderlichen Ressourcen für Anbietervergleich und Lieferanten-Bewirtschaftung nicht auf. Mit der iba werden Prozesskosten optimiert und Sie haben volle Transparenz – von der Artikelsuche bis zur statistischen Auswertung.“
„Und wie läuft die Bestellung und Logistik für unsere gebrandeten Artikel?“, fragt Herr Weiss. „Kein Problem!“, überzeugt ihn Herr Schmid. „Die iba übernimmt bei Bedarf nicht nur die Lagerhaltung sondern auch die Feinverteilung auf die einzelnen Geschäftsstellen oder Filialen.“
Da ist Herr Weiss aus dem Häuschen: „Mit der iba habe ich nicht nur einen Lieferanten für meine C-Artikel sondern einen vertrauenswürdigen Partner – und ich kann mich wieder auf’s Wesentliche konzentrieren.“ Das ist aber noch nicht alles: Wilder Einkauf, bei dem jeder Mitarbeitende bestellt, wo er will, ist passé. Dasselbe gilt für ineffiziente Einkaufsprozesse. Die Zukunft heißt „e-procurement“: Dabei wird der gesamte Einkauf über eine einzige Plattform gesteuert – von der Bestellung bis hin zur Prozessauswertung. Und Sie? Machen Sie es wie viele zufriedene Kunden in der Schweiz und verlassen Sie sich auf das umfassende C-Artikel-Management der iba. Jetzt online oder telefonisch informieren. iba – Büro und mehr!