Polizeiakademie Niedersachsen - Zukunft als Polizist

Ein Beruf mit Zukunft gefällig? Das bietet die Polizeiakademie Niedersachsen. Welche Voraussetzungen man mitbringen muss und wie das Bewerbungsverfahren funktioniert, erklären wir in diesem explain-it handmade.

Polizeiakademie Niedersachsen
  • Ausbildung
Du suchst einen spannenden Beruf mit Zukunft? Dann geht es Dir genauso wie Erik und Gülcan! Nächstes Jahr machen beide ihren Schulabschluss: Erik hat dann die Mittlere Reife und Gülcan Abitur. Der richtige Beruf ist gerade ein wichtiges Thema bei den beiden. Erik kann sich einfach nicht entscheiden! Gülcan erzählt ihm deswegen von der Berufsinformationsveranstaltung in ihrer Schule. Dort hat sie mit einem Polizeibeamten gesprochen. Seit-dem ist sie Feuer und Flamme für die Zukunft als Polizistin, denn: Der Beruf ist nicht nur abwechslungsreich, sondern bietet auch noch einen absolut sicheren Arbeitsplatz! Auch Teamarbeit und der Kontakt zu Menschen sind genau ihr Ding! Gülcan will deshalb mit ei-nem Bachelorstudium an der Polizeiakademie Niedersachsen beginnen. Und das Beste: Sie bekommt schon im Studium Gehalt! Erik ist neugierig: „Gibt es für Realschüler denn auch eine Möglichkeit, bei der Polizei anzufangen?“ „Klar“, meint Gülcan. Erik kann sich bereits mit der Mittleren Reife bei der Polizei Niedersachsen bewerben und nach zwei Jahren Fachoberschule direkt ins Studium starten! Gemeinsam sehen sie gleich auf die Homepage der Polizeiakademie: Bewerben kann sich jeder bis zu 31 Jahren. Die Mindestgröße bei weiblichen Bewerbern beträgt 1,63 m und die der männlichen 1,68 m. „Keine Sorge Gülcan, im Rahmen von vier Zentimetern werden auch Ausnahmen gemacht!“. Dazu kommen Führerschein, sechs Jahre Schulenglisch, Schwimmabzeichen, eine gute Kondition und keine Vorstrafen. Und: Erik und Gülcan brau-chen nicht unbedingt die deutsche Staatsbürgerschaft! Beide erfüllen alle Voraussetzungen. Auch Erik ist jetzt überzeugt: Er möchte sich bei der Polizei Niedersachsen bewerben! Und los geht’s mit dem Bewerbungsverfahren: Zuerst drucken sich beide die Bewerbungsunterlagen aus. Die finden sie auf der Homepage der Polizeiakademie. Zum Schluss prüfen Sie anhand der Checklisten, ob ihre Bewerbungen auch vollständig sind. Und ab die Post! In der Polizeiakademie werden die Bewerbungen von einem Mitarbeiter und später noch von einem Polizeiarzt gecheckt. Nach ein paar Wochen ist es so weit: Die Freude ist groß! Erik und Gülcan werden zu einem Computer- und Sporttest eingeladen! Für den Sporttest bei dem die beiden 5.000 Meter laufen müssen, sollte Erik aber noch fleißig trainieren ... Am Ende der Tests sind beide froh: „Die erste Hürde ist genommen!“ Deswegen bekommen sie wenig später eine neue Einladung: Die zum strukturierten Inter-view in ihrer Wunsch-Polizeidirektion. Erik und Gülcan sind zwar aufgeregt, aber auch hochmotiviert – und das merkt man! Während der Interviews läuft deshalb alles glatt. Fast ist es geschafft: Noch die ärztliche Untersuchung – auch der Polizeiarzt gibt grünes Licht. Jetzt heißt es gespannt abwarten ... Wieder daheim bekommen beide schon bald eine Zu-sage und sind überglücklich! Erik beginnt am ersten August und Gülcan am ersten Oktober. Beide freuen sich schon riesig auf die vielen neuen Aufgaben, die auf sie warten!